SQL Sicherung

Datensicherung ist wichtig!

Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat entschieden, dass EDV-Anwender für die Sicherung ihrer Daten selbst verantwortlich sind (Aktenzeichen 10 U 123/95). Des Weiteren ist der Geschäftsführer oder Inhaber bei Datenverlust in der Haftung. 

 

Das Herz Ihrer Daten

Die sync4 Datenbank ist das Herz für die Daten Ihres Shops. Bei einer Anbindung an eine Warenwirtschaft wird immer eine Microsoft SQL Datenbank installiert bzw. benötigt. Die Datenbanksicherung obliegt Ihrem Systemadministrator. Dieser findet auf dem MS SQL Server die entsprechende Datenbank, die er mit in Ihre Standard Datensicherung einbinden muß.

 

Hier ein Beispiel für die Datensicherung einer MS SQL Datenbank über das Microsoft SQL Server Management Studio

Das SQL Server Management Studio öffnen

Klicken Sie nun auf

  • [Deutsches System:]  Datenbanken –> Rechtsklick auf sync4 (bzw. die gewünschte Datenbank) –> Tasks –> Sichern
  • [Englisches System:]  Databases –> Rechtsklick auf sync4 (bzw. die gewünschte Datenbank) –> Tasks –> Back Up…

SQL_Sicherung_1

 

Entfernen Sie im sich nun öffnenden Fenster zunächst bereits gespeicherten Sicherungen (sofern vorhanden) aus dem Auswahlfenster, um diese nicht zu überschreiben.
Sie entfernen diese, indem Sie sie mit der Maus markieren und „Entfernen“ bzw. „Remove“ anklicken.

SQL_Sicherung_2

Fügen Sie nun über den Button „Hinzufügen“ bzw. „Add“ eine neue Datenbanksicherung hinzu.
Der vorausgewählte Pfad der Sicherung kann bestehen bleiben.

Geben Sie der Sicherung einen eindeutigen Namen, indem Sie beispielsweise nach „…\Backup\“

sync4_Datum_Uhrzeit.bak

eintragen.

Beispiel: C:\Program Files\Microsoft SQL Server\MSSQL12.SQL2014\MSSQL\Backup\sync4_20210722_0923.bak.

(Die Darstellung erfolgt hier als: Jahr Monat Tag _ Stunde Minute)

Wichtig: der Name muss immer mit der Endung „.bak“ enden!

Klicken Sie anschließend auf „OK“ um die Sicherung durchzuführen.