Import Modul

Sie wollen z.B. Artikel aus einem bereits vorhandenen Shop importieren, da Ihre Artikelbeschreibungen nur dort hinterlegt sind.

Gehen Sie wie folgt vor:

1. Erstellen Sie in Ihrem Shop (im Backend) eine Sicherung Ihrer Artikel.

2. Sichern Sie diese Liste im MS Excel-Format *.xls (97-2003) oder *.xlsx.

Wichtig: Konvertieren Sie den Text der CSV-Datei mit Trennzeichen in eine Spalten eingeteilte Excel-Datei.
Wichtig: Kontrollieren Sie die Werte auf Korrektheit in Ihrer Excel-Datei. Spalten, die ein Datum enthalten, sollten als Datum formatiert sein. Die Werte für die Preise können möglicherweise in Cent oder kleiner angegeben sein und nicht als Euro wert. Dann erstellen Sie eine Hilfsspalte, in der die Werte umgerechnet werden.

3. Rufen Sie die Import-Funktion über das Kopf-Menü auf

4. Eine Warnmeldung erscheint. Diese müssen Sie mit „Ja“ bestätigen um weiter zu machen.

module_import_warnung_backup

Wichtig: Eine Datenbanksicherung machen Sie über das SQL Management Studio. 

5. Ein neues Fenster öffnet sich.

6. Benutzen Sie den Button Öffnen, um die von Ihnen erstellte Excel-Datei auszuwählen. Sie werden gefragt, ob Sie zusätzlich noch den Bilderpfad angeben wollen.

Wenn Sie Bilder importieren möchten, bestätigen Sie dies mit „Ja“. Verweisen Sie hier auf den Ordner, wo sich die Bilder befinden.

Alle Bilder müssen in einem Ordner liegen.

7. Wählen Sie jetzt die zu importierende Exceldatei aus.

Wichtig: Die Import-Funktion akzeptiert nur Excel-Dateien im Format *.xls (Excel 97-2003) und *.xlsx

8. Nach dem Öffnen ordnen Sie die gewünschten sync4 Felder den entsprechenden Spalten aus der Excel-Datei zu. Eine Spalte der Excel-Datei kann auch mehreren sync4 Feldern gleichzeitig zugeordnet sein. Wenn Sie keine Zuordnung vornehmen, wird diese Spalte auch nicht importiert.

Wichtig: Wenn ein Feld in der Spalte Sprache grau hinterlegt ist, dann müssen Sie eine Auswahl treffen. Zudem sind die sync4 Felder „Artikelnummer“ und „Name“ Pflichtfelder. Sie müssen einer gültigen Excel-Tabellenspalte zugeordnet sein.

9. Wenn Sie alle gewünschten Zuordnungen getroffen haben, empfiehlt es sich mit dem Button „Importvorlage speichern“ eine Vorlage der Zuordnungen in einen beliebigen Ordner zu speichern. Hier können Sie auch eine bereits vorhandene Importvorlage öffnen.

Artikelimport

Liste der optionalen Zuordnungen:

sync4 Feld
Beschreibung
Format
Beispiele
Abverkauf Abverkauf JA/NEIN? 0 = NEIN
-1 = JA
-1
Änderungsdatum Letzte Änderung Datum 20.02.2019
Aktiv Artikel für den Shop aktiv JA/NEIN? 0 = NEIN
1 = JA
1
Auf Startseite anzeigen Artikel auf Startseite anzeigen JA/NEIN? 0 = NEIN
1 = JA
1
Beschreibung Beschreibungstext des Artikels Text Beschreibungstext
Beschreibung modifiziert Beschreibung modifiziert? JA/NEIN 0 = NEIN
1 = JA
1
Bestand Lagerbestand des Artikels Zahlen 500
Bestellter Bestand Bestellter Bestand beim Lieferanten Zahlen 100
Checkout Checkout Info Text
Downloadartikel Digitaler Artikel JA/NEIN? 0 = NEIN
1 = JA
1
Erscheinungsdatum Datum der Veröffentlichung Datum 13.08.2019
EAN EAN Code des Artikels Text 123456789
FSK18 FSK18 JA/NEIN? 0 = NEIN
1 = JA
0
Gewicht Artikelgewicht Zahlen 10
Google Kategorien Name der Google Kategorie Text Heim & Garten
Hersteller Hersteller ID aus sync4 Zahlen 11
Herstellernummer Herstellernummer Metainfos Text ABC123
Kategorie -Id ID der Kategorie des Artikels in sync4 Zahlen 4
Kurzbeschreibung Kurzbeschreibung des Artikels Text Kurzbeschreibung
Kurzbeschreibung modifiziert Kurzbeschreibung modifiziert? JA/NEIN 0 = NEIN
1 = JA
0
Lieferstatus Artikel Lieferstatus Zahl (shopabhängig) 0
Manuell erstellter Artikel per Hand angelegt JA/NEIN? 0 = NEIN
1 = JA
1
Mengeneinheit Mengeneinheit des Artikels Text kg
Mengenstaffelung Mengenstaffelung des Artikels Zahlen 5
Meta-Beschreibung Meta-Beschreibung des Artikels Text Meta-Beschreibung
Meta-Schlüsselwörter Meta-Schlüsselwörter des Artikels Text Wort1, Wort2
Meta-Titel Meta-Titel des Artikels Text Meta-Titel
Mindestbestellmenge Mindestbestellmenge des Artikels Zahlen 3
Name modifiziert Name modifiziert? JA/NEIN 0 = NEIN
1 = JA
1
Name Artikelname Text Artikelname
Nettopreis Nettopreis des Artikels in Euro Zahlen 42,0084
Preis modifiziert Preis modifiziert 0 = NEIN
1 = JA
1
Preisstatus Artikel Preisstatus Gambio 0 = normal
1 = Preis auf Anfrage
2 = nicht käuflich
1
Pseudopreis Shopware: Pseudopreis in Euro Zahlen 99,99
Schlüsselwörter Schlüsselwörter des Artikels Text Wort1, Wort2
Sonderpreis aktiv Sonderpreis aktiv JA/NEIN? 0 = NEIN
1 = JA
1
Sonderpreis Menge Anzahl Artikel zum Sonderpreis Zahlen 1000
Sonderpreis netto Sonderpreis netto in Euro Zahlen 33,6
Sonderpreisdatum Sonderpreis gültig bis Datum Datum 20.12.2019
Sortierung Artikelsortierung innerhalb der Kategorie Zahlen 5
Startseite sortierung Artikelsortierung auf der Startseite Zahlen 2
Steuer Umsatzsteuer ohne/regulär/ermäßigt Zahlen 7
URL Artikel URL Link https://www.sync4.de
Verbuchter Bestand Vom Kunden bestellte Menge Zahlen 20
Versandkostenfrei Versandkostenfrei JA/NEIN? 0 = NEIN
1 = JA
1
VPE VPE Mengeneinheit Text kg
VPE aktiv VPE aktiv JA/NEIN? 0 = NEIN
1 = JA
0
VPE Basis Wert Basiswert VPE Zahlen 1
VPE Wert VPE Wert des Artikels Zahlen 0,5

Bilder Zuordnen

Wenn Sie zu den Artikeln noch Bilder importieren möchten, müssen diese unter dem Reiter „Artikelbilder“ noch zugeordnet werden. Geben Sie dazu die entsprechende Excel Spalte an. Zusätzlich können Sie auch noch eine Ebene angeben.

Kategorien Zuordnen

Sie können entweder Artikel einer in sync4 schon vorhandenen Kategorie zuordnen, oder die Kategorien beim Import mit anlegen.
Für die Zuweisung nutzen Sie unter dem Reiter „Artikel“ das sync4 Feld „Kategorie_id“. Hier können Sie dem Feld die richtige Excel Spalte zuordnen.

Wenn Sie die Kategorien beim Import mit anlegen möchten, müssen Sie unter dem Reiter „Kategorien“, den sync4 Feldern den entsprechenden Excel Spalten zuordnen.

Für den Import von Kategorien Muss der Aufbau der .xls Datei wie folgt aussehen:

Wichtig: Wenn ein Feld in der Spalte Sprache grau hinterlegt ist, dann müssen Sie eine Auswahl treffen. Zudem sind die sync4 Felder „Name“, „Kategorie – Id“ und „Vater“ Pflichtfelder. Sie müssen einer gültigen Excel-Tabellenspalte zugeordnet sein.

Sie können auch Kategorien ohne Artikel importieren und anlegen. Dafür muss trotzdem ein Blatt mit „Artikel“ in der Excel-Tabelle enthalten sein. Sie benötigen in diesem Blatt die beiden Spalten „Artikelnummer“ und „Name“. Diese müssen im Import Fenster unter Artikel dann noch zugeordnet werden.

Liste der optionalen Zuordnungen für Kategorien:

sync4 Feld
Beschreibung
Format
Beispiel
Name Kategoriename Text Kategorie Name
Kategorie -Id ID der Kategorie in sync4 Zahlen 2
Vater ID der Vaterkategorie Zahlen 1
Beschreibung Beschreibungstext der Kategorie Text Beschreibungstext
Blogkategorie Blogkategorie JA/NEIN? 0 = NEIN
1 = JA
1
Extern Kategorie Verlinkung Link http://www.sync4.de
Externes Ziel Kategorie Link im neuen Tab öffnen _parent = NEIN
_blank = JA
_parent
Gekachelte Ansicht anzeigen Gekachelte Ansicht anzeigen JA/NEIN 0 = NEIN
1 = JA
0
Kurzbeschreibung Kurzbeschreibungstext der Kategorie Text Kurzbeschreibung
Meta-Beschreibung Meta-Beschreibungstext der Kategorie Text Meta-Beschreibung
Meta-Schlüsselwörter Meta-Schlüsselwörter Text Meta-Schlüsselwort
Meta-Titel Meta-Titeltext der Kategorie Text Meta-Titel
Navigation ausblenden Kategorie in Top-Navigation ausblenden JA/NEIN? 0 = NEIN
-1 = JA
0
Productsortierstring 2 Sortierung aufsteigend oder absteigend? Text aufsteigend
Produktsortierstring Artikelsortierung innerhalb der Kategorie nach? Text Preis
Unterkategorieprodukt anzeigen Artikel aus Unterkategorie anzeigen JA/NEIN? Zahlen 0 = NEIN
-1 = JA
Überschrift Überschrift der Kategorie Text Überschrift
URL Link zur Kategorie Text https://sync4.de
URL-Ziel Soll der Link in einem neuen Fenster geöffnet werden? _parent = NEIN
_blank = JA
_parent

Importieren abschließen

10. Wenn Sie alle gewünschten Zuordnungen getroffen haben, können Sie mit dem Button Importieren die Liste einlesen.

 

Das Ergebnis sieht dann Beispielsweise so aus:

Shop-Artikel:

Kategorien:

Log exportieren

Wenn es zu Fehlern beim Importieren kommt, können Sie unter dem Reiter „Log“ mögliche Fehlermeldungen einsehen und mit dem Button „Log exportieren“ bei Bedarf auch im *.json Format in einen beliebigen Ordner exportieren.